Interessante Lehrstellen in einem familiären Umfeld
Allgemein

Interessante Lehrstellen in einem familiären Umfeld

Simona Oesch, Ausbildungsverantwortliche Direktion Pflege, Manuel Weiss, Fachmann Gesundheit EFZ in Ausbildung, und Yasmine Wuffli, Studierende Pflege HF (rechts), im Schulungsraum der Privatklinik Meiringen. Foto: Cécile Kernen

Eine Pflege-Ausbildung in der Privatklinik Meiringen ist sowohl ganzheitlich als auch abwechslungsreich. Entsprechend vielseitig und vielfältig sind die Möglichkeiten für die Lernenden und Studierenden, welchen von der Geschäftsleitung wie von den Führungsverantwortlichen der Klinik genügend Zeit zur Verfügung gestellt wird, um sich mit ihren Ausbildungs-Themen auseinanderzusetzen. Zudem erhalten sie auch einen umfassenden Einblick in die angrenzenden Bereiche. Die Privatklinik Meiringen gehört als Mitglied der «Swiss Leading Hospitals» zu den führenden Privatkliniken der Schweiz. Die Klinik mit 187 Betten steht für Menschen – aus der ganzen Schweiz und auch dem Ausland – mit allen Formen psychischen Leidens offen für die Aufnahme, Behandlung und Betreuung. Zudem ist die Privatklinik Meiringen für die stationäre psychiatrische Grundversorgung des Kantons Bern zuständig. Pflege und Betreuung erfolgen nach aktuellem medizinisch-psychiatrischem und pflegerischem Wissensstand. Die Privatklinik Meiringen legt dabei besonderen Wert auf die patientenorientierte Arbeit und innovative Behandlungsansätze. Das Pflegepersonal und dessen Beziehung zu den Patientinnen und Patienten ist deshalb von grosser Bedeutung. Dementsprechend wird die Ausbildung durch die Geschäftsleitung gefördert. Den Lernenden und Studierenden wird genügend Zeit zur Verfügung gestellt, um sich mit allen Themen umfassend auseinanderzusetzen – sei dies mit Transfer- und Reflexionshalbtagen, dem internen Unterricht, mit der Unterstützung beim Lernen und mit genügend Lernzeit. Und alle Teammitglieder sind dafür sensibilisiert, die Studierenden und Lernenden in der Praxis zu begleiten und zu unterstützen. Die ausgebildeten Fachpersonen haben damit einen grossen Anteil an der Qualität der Ausbildung; dies fördert wiederum den Teamgeist. Die Ausbildung in der Privatklinik Meiringen ist ganzheitlich und abwechslungsreich. Das heisst: Die Lernenden arbeiten während der dreijährigen Ausbildungszeit auf vier Abteilungen und erhalten einen Einblick in verschiedene Therapien. Zudem lernen sie auch die angrenzenden Bereiche […]

Das ist ein Zitat der Seite von www.jungfrauzeitung.ch